Not macht erfinderisch

JEDER kann helfen! In diesen schweren Zeiten gibt es viele Menschen, die helfen WOLLEN und viele, die Hilfe benötigen... WIR wollen diese Menschen zusammen bringen!

Hallo lieber Besucher,

herzlich willkommen auf unserer Seite.
Damit Du den vollen Umfang der Seite nutzen kannst, melde dich bitte an.

Sofern Du noch keinen Account hast, lege Dir einfach kostenlos einen an.

Vielen Dank!

Hallo und herzlich willkommen auf not-macht-erfinderisch.de!iBo5jEv.png

Aktuell fehlen leider an vielen Stellen dringend benötigte Gesichtsmasken und Gesichtsschilde (Faceshields).

Besonders betroffen von dieser Verknappung sind diejenigen, für die ein solcher (Eigen-)Schutz extrem wichtig ist:


- Pflegepersonal

- Ärzte, Notärzte, Sanitäter

- Reinigungskräfte in Krankenhäusern

- Ältere Mitmenschen, Bewohner von Pflegeheimen

- und viele weitere...


Da auch wir direkt von dieser Verknappung betroffen sind, wurde kurzerhand diese rein privat geführte Initiative ins Leben gerufen.

Um ein Beispiel zu nennen: Die Gründerin Monika Lenz ist Notärztin und bekommt für eine 12 Stunden-Schicht einen (!) einfachen filterlosen Mundschutz ausgehändigt, ebenso die Besatzungen der Rettungsfahrzeuge.

Um einem Diebstahl keine Grundlage zu bieten und weil diese Schutzausrüstung wie bereits erwähnt so knapp ist, wird nur für den extremem Notfall etwas im Einsatzfahrzeug mitgeführt.


Ebenso melden sich niedergelassene Ärzte, denen ebenfalls die Materialien ausgehen und daher weder sich noch ihre Patienten schützen können.


Aus diesem Grund sind wir auf die Idee gekommen, in Eigenarbeit Gesichtsmasken und Faceshields zu fertigen und diese gegen eine freiwillige Spende an Bedürftige und Einrichtungen zu verteilen.

Die Gesichtsmasken werden aus Baumwolle gefertigt, entweder mit Kordeln zum Binden oder Gummibändern, haben eine Nasenklammer eingearbeitet und können bei 60°C gewaschen werden.

Bei den Faceshields kommen hochwertige PVC-Folie, Schaumstoff und Gummibänder zum Einsatz.


Selbstverständlich ist uns bewusst, dass diese Gesichtsmasken weder zertifiziert noch medizinisch zugelassen sind, dennoch ist eine einfache Baumwollmaske immer noch wirkungsvoller als keine, da man so die Tröpfcheninfektion deutlich reduzieren kann.


JEDER kann helfen!

Aktuell gibt es viele Menschen, die helfen wollen und viele, die Hilfe benötigen - WIR wollen diese Menschen zusammen bringen!


Mittlerweile haben sich über 30 Unterstützer aus dem Ort unserer Idee angeschlossen und es keimt bereits ein Ableger in Sachsen-Anhalt.

Die vielen Helferlein nähen was das Zeug hält, bauen Faceshields, besorgen Materialien und tragen unsere Idee weiter zu Freunden und Bekannten...es werden täglich mehr!

Die Resonanz ist überwältigend: mittlerweile haben die Anfragen die 1000 Stück-Marke geknackt.


Da wir die Materialien alle aus eigener Tasche bezahlen, bitten wir im Zuge der Übergabe um eine freiwillige Spende, um damit die Materialien für den nächsten Schwung zu bezahlen.

Selbstverständlich freuen wir uns auch jederzeit über Sachspenden: Stoffreste, Stoffbahnen, Bettwäsche, Hosengummi, Garn, Schrägband, usw. werden immer benötigt. Die Farbe/Muster ist dabei völlig egal, Hauptsache es ist reine Baumwolle und nicht zu sehr verschlissen.


Natürlich sind wir keine "geschlossene Gesellschaft", sondern freuen uns über jedes weitere fleißige Helferlein, welches sich uns anschließen möchte!
Wer andere Stärken als das Nähen hat... es gibt genügend andere Tätigkeiten, welche erledigt werden wollen.


Durch einen Klick auf den nachstehenden Button kommen Sie ins Forum, wo der allgemeine Austausch stattfindet.

Wir freuen uns über jeden Besuch, jede Frage und jede Anregung, jede helfende Hand, jedes Weitererzählen im Freundeskreis oder Teilen auf den sozialen Netzwerken.

Sollten Sie unsere Sache durch eine Spende unterstützen wollen, so bietet sich im Forum dazu eine direkte Möglichkeit.


Interessenten können sich gerne direkt per Email an uns wenden.


Passen Sie auf sich auf und bitte bleiben Sie gesund 🙏<3


Ihr Team von not-macht-erfinderisch.de


T3LALmx.jpg